Schlagzeug

Silvio Berger

Studiengang Schlaginstrumente / Schlagzeug
Fakultät Musik

  • Staatsangehörigkeit: Österreich
  • Geburtsdatum: 08. Juli 1970

Ausbildung

  • Konservatorium der Stadt Wien, Jazz Schlagzeug bei Walter Grassmann

Berufserfahrung

  • Silvio Berger zählt zu den renommiertesten österreichischen Schlagzeugern
  • Auftritte und Zusammenarbeit mit: Espresso 1985-1991 (Live Support für James Brown, Level 42,The Beach Boys), Rainhard Fendrich Band 1992-1999, Kurt Ostbahn und Kombo 1997-1999, Karl Ratzer, V.S.O.P, Rainhard Fendrich und den Wiener Symphonikern, Etta Scollo, Gina Charito, Chaka Khan, Phill Edwards, Alexander Göbel, Sandra Pires, Eddie Cole, Thomas Rabitsch, Georg Gabler, José Carreras, Wolfgang Ambros (singt Waits), Mojo Bluesband 2002-2005, Red Holloway, Bumi Fian, Nathalie Cole (Voestival 2002), 2005 Joe Zawinul's Charity for lost Children (u.a. m. Joe Zawinul, Kyle Eastwood, Willie Tee, Dele Sosimi, Toon Roose), Tini Kainrath, Rens Newland, Lynne Kieranne's Black Rose Quartett, Linley Marthe (Joe Zawinuls Syndicate), Robert Riegler, Harold Faltermeyer, Hubert Tubbs (Tower of Power), 100 Jahre Sturm Graz Festival unter der Leitung von Christian Kolonvits mit Klaus Meine (Scorpions), Opus und Wolfgang Ambros, Stoika und Stojka, Kris Jefferson, Raphael Wressnig, Mike Ottis, Enrico Crivellaro, Brian Templeton, Katrin Lampe, Annie Höller und Mario Berger, Valerie u.v.a.

CD Publikationen (Diskografie) - Auswahl

Espresso, Rainhard Fendrich (Live am Wiener Rathausplatz, Brüder, Recycled, Blond, Schwerelos, News special Edition), Mimi, EAV, Karl Ratzer, Christian Kolonovits,V.S.O.P., Steinbäcker, Harald Juhnke, Hubertus Hohenlohe, Kadero Rai, Uwe Kröger, Marianne Mendt, Mo, Brosis, Rens Newland-YACAZU, Valerie, José Carreras, Mojo Bluesband, Raphael Wressnig, Annie Höller und Mario Berger, Enrico Crivellaro, Tibor Barkoczy, Wr.Satz, Rondo Vienna, Katrin Lampe, Harry Stojka, Manfred Deix und die Good Vibrations Band, Musical Produktionen und TV-Shows: Late Night Show, Beatlemania, Csaterberg, Hotline to Heaven, Little Shop of Horror, Nix is Fix!

Lehr- und Forschungstätigkeit

  • JAM MUSIC LAB - Conservatory for Jazz and Popular Music Vienna, seit 2012
  • Seminare und Masterclasses: Wienxtra musicCamp 2004 und 2005, Drum&Bass Recording Workshop am Institut für Medienkomposition Universität Wien


Lehrfächer: Schlagzeug

Peter Gabis

Dipl. Mus., Dipl. Mus. Päd.

Ausbildung

  • Konservatorium Wien Privatuniversität: Jazzschlagzeug und Instrumentalpädagogik Bei Fred Mühlhofer und Walter Grassmann
  • Manhattan School of Music New York: Jazzschlagzeug bei John Riley
  • Privatunterricht u.a. bei: Jeff Hamilton, Matt Wilson, Glen Velez, Lori Cottler, Jatinder Thakur, Jarrod Cagwin, Yshai Afterman, Bernhard Schimpelsberger, Drissa Kone
  • Seit 2003 intensive Beschäftigung mit ethnischer Musik und Percussion Afrikas, Indiens, der Mongolei und des Orients. Zahlreiche musikalische Studienreisen, u.a. nach Mali, Mongolei, Marokko, Türkei, Indien

Berufserfahrung

  • Spielte u.a. mit: Will Vinson, Steve Newcomb, Thomas Morgan, Garry Dial, Salah Ammo, Orwa Saleh, Basel Rajoub, Andi Schreiber, Sumitra, Reinhard Micko, Celia Mara, GUEM, Hosoo & Transmongolia, Andy Lee Lang, Lynne Kieran, Elly Wright, Allen Vaché, Randy Sandke, Peanuts Hucko, Jim Galloway, Big Jay McNeely, Vienna Big Band Machine, Vienna Clarinet Connection, Heinz von Hermann, Hans Salomon, Martin Spitzer, Herbert Swoboda, Haider & Pintoo Khan, etc...
  • Festivals: Jazzfestival Saalfelden, Jazzfestival Wien, Jazz & the City Salzburg, Grazjazz, Musikfestival Waidhofen, Percussionfestival Bratislava, Superdrumming Gmunden, Townsville Jazzfestival (AUS), Brisbane Jazzfestival (AUS), Ostsee Jazzfestival (D), Rudolstadt Festival (D), Boyne Music Festival (IRL), etc...
  • Div. Musical- und Theaterproduktionen u.a. mit Alfons Haider, Andreas Steppan, Andy Lee Lang, Otto Schenk, Ossi Kollmann, Guillermo Horta (Theater Odeon, Komposition und Performance).
  • Tourneen: Europa, USA, Australien, Afrika

CD-Produktionen

  • VNMG (Vinson - Newcomb - Morgan - Gabis) - Short Stories (2000)
  • VNMG (Vinson - Newcomb - Morgan - Gabis) - Down Homeless (2003)
  • De Wieners - Fastbreak (2003)
  • Herbert Swoboda Quintett - Guckys Bounce (2003)
  • Celia Mara - Bastardista (2005)
  • Rens Newland - Freedom Street Parade (2006)
  • Peter Gabis - Rhythms of Silence (2011)
  • Salah Ammo & Peter Gabis - Assi (2014)

Lehr- und Forschungstätigkeit

  • Franz Schubert Konservatorium (1997-2001)
  • Musikschule Oberes Wiental (2000-2008)
  • Vienna Konservatorium (2001-2016)
  • Jammusiclab (seit 2016)
  • Internationale Workshoptätigkeit

www.petergabis.com



Lehrfächer: Schlagzeug

Dieter Herfert

Dipl.Mus.

Ausbildung

  • Musikhochschule Graz
  • Musikhochschule Wien
  • Diplom Studium am Konservatorium d. Stadt Wien - Jazz (Walter Grassmann)

Berufserfahrung (Live- und Studioproduktionen)

  • 5 in love, Karin Kienberger, Freddie Bell, Hans Salomon, Hans Thessink, Big John, Big Jay Mac Neely, Harry Stojka, Johnny “Manhattan” Taylor, Meena Cryle, Drumatical Theatre, Albert Reifert Special, Carole Alston, Ines Reiger, Thomas Faulhammer, Bumi Fian, Hannibal Means, Monika Ballwein, Anita Horn, Juke Joint, Eddie Cole, Vision 84 (Rock Oper) …
  • Kompositionen und Leitung für einige Percussion Ensembles
  • Komposition und Leitung Theaterstück „ Peer Gynt“
  • Diverse Jazz, Pop, Rock, Latin, Funk, Soul, Blues, R&B, Reggae, Weltmusik -Formationen

CD Publikationen (Auszug)

5 in love, Karin Kienberger, Juke Joint, Albert Reifert Spezial, Alex Ehrenreich, Paul Zagler Organisation, Wiener Linien Blues Band, Drumatical Theatre

Lehr- und Forschungstätigkeit

  • VHS Wien
  • Musikschule Krems
  • Musikschule Steinakirchen
  • Musikschule Blindenmarkt
  • Musikschule Penzing
  • Vienna Konservatorium - Pop und Jazzschlagzeug, Rhythmik (seit 1994)
  • JAM MUSIC LAB (seit 2016)


Lehrfächer: Schlagzeug

Thomas Käfel

Master of Arts

Ausbildung


• Jazz-Drums Studium (Diplom) am Landeskonservatorium Klagenfurt bei Erich Bachträgl
• Drums-Studium an der Los Angeles Music Academy (Mike Shapiro, Ralph Humphrey, Joe Porcaro…)
• Jazz-Drums Studium (Master) an der Privatuniversität Wien (MUK) bei Walter Grassmann und Tony Mühlhofer

Berufserfahrung


• Diverse Internationale Festivals wie Umbria Jazz-Festival (Italien), Muhu Future Music Festival (Estland), Jazzfestival Saalfelden, Jazz Ahead Festival (D),…
• Touring in Europa und USA
• Zusammenarbeit (Live und/oder Studio): Martin Koller, Ola Onabule (UK), Sarah Dashew (U.S.), Markus Geiselhart Orchestra, Ganes (ITA/D), Karen Asatrian, Tonč Feinig, ...
• Umfangreiche Erfahrung mit Logic Pro und Ableton Live (Editing, Arranging, Drum Programming, Live Electronics,…)

www.thomaskaefel.com

Lehrfächer: Schlagzeug

Wolfgang Luckner

Dipl.Mus.

Studiengang Schlaginstrumente / Schlagzeug
Fakultät Musik

  • Staatsangehörigkeit: Österreich
  • Geburtsdatum: 08. September 1971

Ausbildung

  • Konservatorium der Stadt Wien: Diplom für Jazz-Schlagwerk (bei Walter Grassmann)
  • Konservatorium der Stadt Wien: 1 Jahr klassisches Schlagwerk bei Prof. Ernst Theiss
  • Privatunterricht bei Thomas Lang, JoJo Mayer, Mark Schulmann, Cloy Petersen Drummer’s Focus (München)

Berufserfahrung

Bands/Künstler - Engagements (Live und/oder Studio)

Dancing Stars I-VIII (ORF 2005-dato), Musical!-Die Show (ORF 2007/2008), Die Seer (1999 bis dato), The Rounder Girls, Starmania (ORF), Helden von Morgen (ORF), Georg Danzer, Neil Taylor The FreeMenSingers, "The Rocketman Show" (Mario Pecoraro), Coma Divine, The Slow Club, L’Âme Immortelle, Max Hagler Orchestra, Sandra Pires, Alfons Haider, Marika Lichter, Mat Schuh, Vusa Mkaya & Band, Günter "Mo" Mokesch, Patrizio Buanne, Soundhotel, The Bad Powells, Pacheco, Big John Whitfield, Falco-Remake ("Männer des Westens"), Curbs, The Original Brothers, Julia, Ruediger, "Heller als der Mond" (Soundtrack), Hallucination Company, Andi Baum, Gary Lux, Monika Ballwein, Curtis Jensen, Vienna International Gospel Singers, Lynne Kieran u.v.a.

Musical/Theater

"Fame": Stadttheater Klagenfurt (2004 Prod.: Beat4Feat), "Aida": Amstetten (2008 Prod.: Beat4Feat), "Rockville": Amstetten / Deutsches Theater München (2009 Prod.: Beat4Feat), "The Full Monty": Amstetten / Deutsches Theater München (2010 Prod.: Beat4Feat), "Resurrection" von Sir Peter Maxwell Davies: Koproduktion der Wiener Taschenoper und des Muziektheater Transparent, Antwerpen (1997: Tournee Wien - Glasgow - Antwerpen - Amsterdam), "Boulevard Delirium" (mit Paul Capsis): Schauspielhaus Wien (2002, 2005), "Divas - The Show must go on": Wiener Metropol (2002) - mit Thomas Borchert u.a., "Sag’ beim Abschied...": Das Willi Forst Musical mit Alfons Haider und Jessica Blume (2004) - Wiener Metropol, "Strangers in the Night" mit Andy Lee Lang, Andreas Steppan u.a. - Wiener Metropol, "Joe & Julie": Wiener Metropol (2007), "Ti Amo": Wiener Metropol (2008-2011), "Ti Amo 2": Wiener Metropol (2011), "Go West": Wiener Metropol (2010), "Die Zähmung des Widerspenstigen": Wiener Metropol / Filmhof Wein4tel (2012), "Der Hofnarr": Wiener Metropol / Filmhof Wein4tel (2013), "Herz-los": Renaissance Theater, April 2005

CD Publikationen (Diskografie) - Auszug

  • The Slow Club - "House of Sleep", 2008
  • Curbs - "Change everything", 2003
  • Julia - "Anti Depression Air Condition", 2001
  • Ruediger - "Fa. Gott und Sohn", "Deine Augen"

Lehr- und Forschungstätigkeit

  • JAM MUSIC LAB - Conservatory for Jazz and Popular Music Vienna, seit 2012


Lehrfächer: Schlagzeug

Christian Mühlbacher

Mag.

Studiengang Tasteninstrumente / Theorie/Arrangement/Komposition
Fakultät Pädagogik

  • Staatsangehörigkeit: Österreich
  • Geburtsdatum: 01. Februar 1960

Ausbildung

  • Musikhochschule Wien: Schlagzeug und Komposition

Berufserfahrung

  • Gründer der Bigband "Nouvelle Cuisine" (gemeinsam mit Christoph Cech)
  • Mitgründer und Mitglied der Ensembles "Go 4 it", "5.4.xx" und "Diphtongs"
  • Komponist, Musiker und künstlerischer Leiter für das Bläserensemble "Pro Brass"
  • Kompositionen für Ensembles unterschiedlichster Besetzung: Klangforum Wien, Ensemble "die reihe" Wien, Mozarteum-Orchester Salzburg, Wiener Posaunenquartett, "Bösze Salonorchester", "Janus Ensemble" u.a.
  • Komponist diverser Film- und Theatermusik
  • Auftritte mit Django Bates, Elliott Sharp, Gerald Preinfalk, Werner Dafeldecker u.v.a.
  • Preise: Kompositionsworkshop der Austro Mechana mit dem Vienna Art Orchester ´84, Bigband-Kompositionswettbewerb der Stadt Leibnitz ´94 (mit Holman, Brookmeyer, Pomeroy), Kompositionswettbewerb der Stadt Klagenfurt/Viktring ´95, Sparkassenpreis ´98 / Wien Modern, IGNM Werbungspreis für Neue Musik, Staatsstipendium für KomponistInnen ´98, Preis der Erste Bank ´98

CD Publikationen (Diskografie)

  • Chet Baker, Max Nagl, Sigi Maron, Ronnie Urini u.v.a.

Lehr- und Forschungstätigkeit

  • JAM MUSIC LAB - Conservatory for Jazz and Popular Music Vienna, seit 2011
  • Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Jazztheorie und Arrangement, seit 1998
  • Anton Bruckner Privatuniversität Linz
  • Gustav Mahler Konservatorium Wien
  • Prayner Konservatorium Wien

www.christianmuehlbacher.com



Lehrfächer: Schlagzeug, Theorie/Arrangement/Komposition, Allgemeine Musiklehre, Jazztheorie II, Arrangement, Percussion I, Percussion II

Christoph Schödl

Dipl.Mus.

Ausbildung

  • Konservatorium der Stadt Wien: Klassisches Schlagwerk (bei Roland Altmann, Gerhard Windbacher)
  • Vienna Konservatorium: Diplom mit Auszeichnung (bei Dieter Herfert)
  • Privatunterricht am Drumtrainer Berlin (bei Dirk Erchinger, Felix Lehrmann)

Berufserfahrung

Bands / Künstler
Ramon, Russkaja, Lovecat, The Bad Powells, Julian & der Fux, Thomas Andreas Beck, Louie Austen, Georgie Fame, Chris Jagger, Max Hagler Orchestra, Andy Lee Lang, Christ Montez, Chris Andrews, Etta Scollo, Ben Waters, Tha Family, Gordopac, Caroline Vasicek, Chris Kisielewsky, Leelah Sky, The Soopertrash, Zweitfrau, Eva Billisich, Morton, Rob Fowler, Manuel Ortega, Rens Newland, Stella Jones, Favorythm Gospel Singers, Stefan Gössinger, Solomon Facey, Horst Chmela, Jm Kanes, Cloud Tissa, „The Rocket Man Show“ (Mario Pecoraro), Alfons Haider, Gary Lux, u.v. a.

Musical / Theater
„Das weiße Rössl“ (Tschauner Bühne Wien, 2016/17) „We Will Rock You“(2007- 2015; Zürich, Wien, Basel, Köln) „Die Wonderboys von Hernois“ (Metropol Wien, 2016) „Tiamo Forever“( Wiener Metropol, 2014/15) „Go West Again“ (Metropol Wien, 2015) „Der Hofnarr“ (Filmhof Weinviertel Asparn/Zaya & Metropol Wien, 2013) „Die Zähmung des Widerspenstigen“ (Filmhof Weinviertel Asparn/Zaya & Metropol Wien, 2012) „Jesus Christ Superstar“ (Felsenbühne Staatz 2004, Stadttheater Klagenfurt 2008), „Evita“ (Felsenbühne Staatz 2009), „Scarlet Pimpernel“ (Felsenbühne Staatz, 2007), „Jekyll&Hyde“ (Felsenbühne Staatz, 2005)

CD Publikationen (Diskografie) - Auszug

  • Turbobier – Das neue Festament (Pogo’s Empire, 2017)
  • LOVECAT – the great Catsby (Fabrique, 2016)
  • Rens Newland feat. Cloud Tissa – Just 2 strangers (Scoop Records 2015)
  • The Soopertrash – Son of a gun & a Television (Zoo Electric 2014)
  • Dirk Erchinger – World Beat Documentary (Universal Publishing 2013)
  • Zweitfrau – 10 (Zweitfrau Records, 2013)
  • Morton – Irish Girl (Hitsquad, 2008)

Lehr- und Forschungstätigkeit

  • JAM MUSIC LAB – Conservatory for Jazz and Popular Music Vienna, seit 2016
  • Vienna Konservatorium 2012-2016

www.christophschoedl.com

Lehrfächer: Schlagzeug