Posaune

Markus Eckl

Mag., Dipl.Mus.Päd.

Studiengang Blasinstrumente / Posaune
Fakultät Pädagogik

  • Staatsangehörigkeit: Österreich
  • Geburtsdatum: 22. Juni 1966

Ausbildung

  • Konservatorium der Stadt Wien: Jazzposaune bei Erich Kleinschuster in Wien mit Auszeichnung
  • Berklee College of Music, Boston: Jazzposaune bei Phil Wilson suma cum laude
  • Musikuniversität Graz, Posaune bei Ed Neumeister
  • Workshops mit Dietmar Kübelböck, Ilter Yenisen, Bobby Dodge, Hal Crook, Phil Wilson, George Garcone Dave Taylor und Ed Kleinhammer

Berufserfahrung (Live- und Studioproduktionen)

  • Euro Jazz Big Band (Paris), United Philharmonic Orchestra, Austrian Brass, JAM, Joe Zawinul (CD), Blues Brothers Boysband from Vienna, Swingtime BB, Max Hagler BB, Axel Roth BB, Teddy Ehrenreich BB, Stefan Pelzl Quintett, The Agitators (Bostoner Skaband) u.v.a.
  • Solobassposaune für Puppentheater "tabula rasa" mit Susi Mutz und Christian Koller
  • "cheese vibes" reggae aus Wien, Studio und Konzerte

Lehr- und Forschungstätigkeit

  • JAM MUSIC LAB - Conservatory for Jazz and Popular Music Vienna, seit 2011
  • Gustav Mahler Konservatorium Wien
  • Langjährige Musikschultätigkeit für Landesmusikschulen in Niederösterreich, Leitung von zahlreichen Musikschulorchestern


Lehrfächer: Posaune

Markus Geiselhart

Dipl.Mus.Päd.

Studiengang Blasinstrumente / Posaune
Fakultät Pädagogik

  • Staatsangehörigkeit: Deutschland
  • Geburtsdatum: 27. Juli 1977

Ausbildung

  • Studierte von 1999 bis 2004 Jazzposaune an der Hochschule für Musik in Würzburg
  • Von 2000 bis 2004 Mitglied im Landesjugend-Jazzorchester Bayern
  • Von 2001 bis 2003 im Bundesjugend-Jazzorchester (BuJazzO) unter Leitung von Peter Herbolzheimer

Berufserfahrung

  • Lebt seit 2006 als freischaffender Posaunist, Komponist, Arrangeur und Bandleader in Wien
  • Aktuelle eigene Projekte als Bandleader, Komponist, Arrangeur: Markus Geiselhart Orchestra (MGO), Don Ellis Tribute Orchestra feat. Thomas Gansch
  • Aktuelle eigene Projekte als Posaunist: Markus Geiselhart Quintett, Markus Geiselhart Quartett - "The Beatles Project", Doris Windhager (voc) - Markus Geiselhart (tb) Duo, Simon Plötzeneder / Markus Geiselhart Quintett - The Music of Clark Terry & Bob Brookmeyer, Alois Eberl / Markus Geiselhart Quintett - The Music of J.J. Johnson & Kai Winding
  • Zusammenarbeit / Konzerte / Projekte mit: Jiggs Whigham, Don Menza, Mathias Rüegg, Herbert Joos, Thomas Gansch, Peter Herbolzheimer, Jon Sass, Peter Tuscher, Trio ELF, Jazzwerkstatt Wien, Rainer Tempel Big Band, Summit Jazz Orchestra, BR Rundfunkorchester u.v.a
  • Mitwirkung bei verschiedenen Fernseh-und Rundfunkproduktionen (BR, SWR, WDR, NDR, ZDF, ORF, DRS)
  • Kompositionen und Arrangements für eigene Ensembles, sowie für die Big Band der Volksoper Wien, für die Produktion "HR Big Band feat. Jon Sass", Art of Brass Vienna, den Kufsteiner Operettensommer, die Teddy Ehrenreich Big Band, Carole Alston u.v.a.

Lehr- und Forschungstätigkeit

  • JAM MUSIC LAB - Conservatory for Jazz and Popular Music Vienna, seit 2012
  • Seit 2013: Lehrauftrag für Big Band Leitung an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Institut für Popularmusik
  • Regelmäßige Lektorentätigkeit bei verschiedenen Jazz-und Big Band Workshops, u.a. Dozent beim Landesjugend-Jazzorchester Bayern

www.markusgeiselhart.de



Lehrfächer: Posaune, Theorie/Arrangement/Komposition, Gehörbildung I, Einführung in die Instrumental- und Gesangspädagogik

Clemens Hofer

M.A.

Ausbildung

  • Konservatorium Wien Privatuniversität
  • KUG Graz
  • weiters Unterricht bei Hal Crook, Elliot Mason, Adrian Mears, Stefan Schulz, Bo Nilson uva

  • Berufserfahrung:


    Jazzbigband Graz, Gerd Hermann Ortler Orchestra, Lungau Big Band, Upper Austrian Jazz Orchestra, Ed Partyka Jazz Orchestra, Andy Middleton Oktett, Phillip Flip & Ed Partyka Dectet, Gina Schwarz Quintett, Jazzwerkstatt Wien, Sunday Night Orchestra Nürnberg, Barbara Brückmüller Big Band, Markus Geiselhart Jazz Orchestra, Carla Natascha Latin Ensemble, Vereinigte Bühnen Wien, Volkstheater Wien, Theater in der Josefstadt, Stadttheater Baden, Ensemble XX.- Jahrhundert, Ensemble Reconcil, Klangkombinat Karlsburg, Klaus Waldeck und vielen anderen Bands aus den verschiedensten Musikstilen.
    Kompositionen und Arrangements hauptsächlich für eigene Ensembles.
    2012 Auftragskomposition für „Kasimir und Karoline“ von Ödon v. Horvath, Theater in der Josefstadt.

    Diskographie:


    Clemens Hofer Trio „Into the light“, ATS Records
    Clemens Hofer's TrioBoot „Comfort Zone“, Jive Music
    CD Produktionen als Sideman:
    GHO Orchestra „Hermannology“ – Sessionwork Records
    Freedom Warriors feat. Tubbs/ Sister Sonic – Bigbaba Records
    Tiger Lillies „Woyzeck & the Tiger Lillies“ – Homebase Records
    Fatima Spar & Freedom Fries „Zirzop“ – Geco
    Andy Lee Lang & Marco Zarello BigBand „Very Best of Las Vegas 1&2“ – Gabriel Music
    Jah Meek „Touched by an Angel“ – VS Records
    Klangkombinat Kalksburg „Schee is wos aundas“ – Offshore
    Dunkelbunt „Raindrops and Elephants“ – Piranha
    Natty King „Born to be free“ – DHF Records
    Garish „Absender auf Achse“ – Pate Records
    Adam Project „Camilo“ – Adam Records
    Klaus Waldeck „Gran Paradiso“ – Dopenoir
    und viele andere ....

    Lehr- und Forschungstätigkeit

    • JAM MUSIC LAB - Conservatory for Jazz and Popular Music Vienna, seit 2016


    • Lehrfächer: Posaune