Medienmusik (Hauptfach)

Paul Gallister

M.A., Dipl.Mus.

Studiengang Medienmusik
Fakultät Musik

  • Staatsangehörigkeit: Österreich
  • Geburtsdatum: 05. September 1984

Ausbildung

  • Konservatorium der Stadt Wien: Gitarrenstudium bei Claus Spechtl
  • Universität für Musik und darstellende Kunst Wien: Medienkomposition bei Martin Lichtfuss und Reinhard Karger

Berufserfahrung

Paul Gallister ist als Komponist für Film, TV und andere Medien tätig, arbeitet als Produzent/Arrangeur/Gitarrist/Keyboarder im Bereich Popularmusik und veröffentlicht Stücke im Bereich E-Musik

Arbeiten (Auszug)

  • Musik für die ARTE-Dokumentation "Putins Olympia" - produziert von Saxonia Entertainment/Satel Film
  • Komposition, Orchestrierung und Chorarrangement für das Album "Helvetios" von Eluveitie
  • Musik für den Kurzfilm "Spitzendeckchen" von Dominik Hartl
  • Musik für die Echtzeit-Computergrafikdemonstration "Pixel Noir" von Heinrich Fink und Thomas Weber (Technische Universität Wien)
  • Titelmusik/Filmmusik für die ORF/ARD-Serie "Das Glück dieser Erde" - produziert von Satel Film
  • Musikalische Leitung des Theaterstückes "UBU-Komplex" von David Mayaan im Schauspielhaus Wien
  • Musikalische Leitung der Theaterprojekte "Familientisch Teil 2 und Teil 3" von David Mayaan im Schauspielhaus Wien
  • Musik, Sounddesign und Produktion des Videogames "Cubophobia" von Heinrich Fink und Anton Frühstück
  • Musikalische Leitung, Live-Keyboarder und Live-Gitarrist der "Armin Beyer Band" (Starmania NG)

Lehr- und Forschungstätigkeit

  • JAM MUSIC LAB - Conservatory for Jazz and Popular Music Vienna, seit 2012
  • Seit 2014: Lehrauftrag für Medienkomposition an der Musikuniversität Wien
  • Seit 2011: Dozent für Tonsatz und Orchestrieren an der School of Entertainment & Technology Wien (SET) für den FH-Lehrgang "Medienkomposition"


Lehrfächer: Medienmusik (Hauptfach), Studio Praktikum I, Studio Praktikum II, Einführung in die Akustik

Yu Chun Huang

Mag.art.

Studiengang Medienmusik
Fakultät Musik

  • Staatsangehörigkeit: Taiwan
  • Geburtsdatum: 22. März 1987

Ausbildung

  • 2005 - 2006 Kompositionsstudium an der Taipei University of Arts bei Prof. Hwang Long Pang
  • 2006 - 2009 Kompositionsstudium bei Prof. Axel Seidelmann an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
  • 2009 - 2013 Doppelstudium Komposition und Medienkomposition bei Prof. Reinhard Karger an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (zweite Diplomprüfung, Studiengang Medienkomposition mit Auszeichnung bestanden)
  • 2011 - 2014 außerordentliches Studium Jazz Klavier bei Paul Urbanek am JAM MUSIC LAB Conservatory for Jazz and Popular Music Vienna
  • 2014 - 2015 postgradualer Lehrgang Komposition bei Prof, Reinhard Karger an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

Berufserfahrung

  • 2012 "vergessen/vergeben" für Klavier und Cello, Musik und Sounddesign fur den Kurzfilm "Deuce", "The Grey" für Orchester und "Re-Life" Trio für Geige, Perkussion und Klavier (beide uraufgeführt am Atlantic Music Festival in Main, USA)
  • 2013 Komposition der Musik für das Hörspiel "Günter Eich - Träume", unter der Regie von Götz Fritsch (ORF) mit Studierenden des Max-Reinhard-Seminars (Erstausstrahlung im November 2013 auf Radio Ö1), "Sieben Jahre in meiner Wohnung" für Big Band (Uraufführung im Porgy and Bess Wien mit der Big Band Nouvelle Cuisine)
  • 2014 Musik für das Hörspiel "Der Himmel ist blau, die Erde ist Weiss" von Hiromi Kawakami unter der Bearbeitung und Regie von Heike Tauch (Erstausstrahlung 2014 auf Deutschlandradio Kultur)
  • 2015 Musik für das Theaterstück "Der Volkshai" von Nolte Decar, unter der Regie von Matthias Rippert (Urauffühtung im Theater Bonn), "Dezett No. 1" für großes Ensemble (Uraufführung im Radiokulturhaus Wien unter der Leitung von Jean-Bernhard Matter mit dem Webern-Ensemble), Musiktheater für Jugendliche "Polli und Gallina", Libretto und Regie Matthias Suske (Uraufführung im April 2016, Burg Perchtoldsdorf, Niederösterreich), Theodor Körner Förderpreis für Komposition "Rest in Peace"

Lehr- und Forschungstätigkeit

  • JAM MUSIC LAB - Conservatory for Jazz and Popular Music Vienna, seit 2015
  • Seit 2012: Klavierunterricht am Gymnasium Schulschiff GRG 21, Wien
  • Seit 2013: Klavierunterricht am Gymnasium in der Theodor-Kramer-Straße GRG 22, Wien
  • 2013 Musikwissenschaftliche Magisterarbeit über Filmmusik, Schwerpunkt Animation. Titel: Untersuchungen über Michael Giacchinos Musik zu dem Film "UP"
  • Seit 2015: Lehrauftrag für Gehörbildung am Performing Arts Center Vienna
  • 2015 Forschungsprojekt über "The Cultural Transfer of Central European Music Theory to China" und "Concepts of Teaching Composition" am Konservatorium Shanghai und an der Chinese University of Hong Kong mit Prof. Gesine Schröder


Lehrfächer: Medienmusik (Hauptfach)

Georg O. Luksch

Studiengang Medienmusik
Fakultät Musik

  • Staatsangehörigkeit: Österreich
  • Geburtsdatum: 05. Juli 1966

Ausbildung

  • Musikhochschule Wien: Klavier

Berufserfahrung

  • Zusammenarbeit mit: Depeche Mode, Madonna, Elton John, Britney Spears, Pet Shop Boys, Whitney Houston u.v.a.
  • Georg Luksch ist einer der international erfolgreichsten österreichischen Musikproduzenten, insbesondere im Bereich Remix zählt er zu den weltweit anerkannten Spezialisten und erhielt in diesem Zusammenhang im Jahr 2000 gemeinsam mit Peter Rauhofer einen Grammy Award sowie eine Grammy Nominierung im Jahr 2003
  • Eigentümer der Musikproduktionsfirma "HOME MUSIC"

Lehr- und Forschungstätigkeit

  • JAM MUSIC LAB - Conservatory for Jazz and Popular Music Vienna, seit 2014
  • Internationale Seminare und Workshops


Lehrfächer: Medienmusik (Hauptfach)

Helmut Neugebauer

Studiengang Medienmusik
Fakultät Musik

  • Staatsangehörigkeit: Österreich
  • Geburtsdatum: 06. November 1957

Ausbildung

  • Studium der Malerei und Graphik bei Prof. Carl Unger an der Hochschule für angewandte Kunst Wien, 1976 - 1979
  • 1981 Studienaufenthalt (Jazzflöte) in Los Angeles (USA) bei James Newton
  • Saxophonstudium in Wien

Berufserfahrung

  • Mehrere Konzerttourneen und Einladungen auf internationale Festivals: Töne-Gegentöne (Wien), Les Temps Modernes (Le Mans), Festival Tardor (Barcelona), Internat. Artrockfestival (Frankfurt), Dancas na Cidade (Lissabon) u.v.a.
  • Film- und Theaterkomposition u.a. für:
    • We feed the world - Doku von Erwin Wagenhofer, 2006
    • Lets make money - Doku von Erwin Wagenhofer, 2007/2008
    • Der zerbrochene Krug am Residenztheater München (Regie: Tina Lanik), 2009
    • Hamlet (Regie: Theu Boermans) am Schauspielhaus Graz (Regie: Theu Boermans), 2010
    • Das Weite Land (Arthur Schnitzler) am Residenztheater München (Regie: Martin Kuséj), 2011

Lehr- und Forschungstätigkeit

  • JAM MUSIC LAB - Conservatory for Jazz and Popular Music Vienna, seit 2012
  • Gustav Mahler Konservatorium Wien

www.helmutneugebauer.at



Lehrfächer: Saxofon, Flöte, Medienmusik (Hauptfach), Medienmusik II

Oliver Schmellenkamp

Dipl.Mus.

Studiengang Medienmusik
Fakultät Musik

  • Staatsangehörigkeit: Deutschland
  • Geburtsdatum: 02. Mai 1973

Ausbildung

  • Studium Jazz E-Bass an der Musikhochschule Köln (Abschluss 2001) bei Andreas Lonardoni, Werner Neumann, Tom van der Geld, Eddy Marron, Frank Haunschild, Manfred Schoof, Joachim Ulrich und Bill Dobbins

Berufserfahrung

  • Producer von 2001 bis 2011 bei Radio NRW (über 3000 Produktionen), Komposition und Sound
  • Design von Jingles für Comedy's (Atze Schröder, Der kleine Nils), Gewinnspielen (Ford, Alltours, Nissan, LBS), Brandings, Seasonals, Soundern und Trailern
  • Komponist und Sound Designer für Film, Werbung, TV und Computergames. Produktionen für (Pepsi, Substral, Bayer AG, Air Berlin, ZDF, American Cowboys/Fox u.v.a.)
  • Gewinner internationaler Pitches (Signation/Sender Logo für den US Sender 101 Newtork)
  • Unplugged Recordings internationaler Künstler wie: Dido, Tunde, Natural, Max, Masha, Melissa Etheridge, Wir sind Helden, Roland Gift, Espen Lind, Alcazar, Pohlmann, Mark Terenzi, Clueso, Max Mutzke, Lena, Heinz Rudolf Kunze, Razorlight
  • Bassist bei Henrik Freischlader, Brenda Boykin, Roy Herrington, Albie Donnelly's - Super Charge, Silvia Droste und Tierra Negra ­- mit Tourneen in Deutschland, Frankreich, Österreich, Schweiz, Polen und diversen TV und Radio Aufzeichnungen (SAT 1 Frühstücksfernsehen, WDR Nachtkonzert, WDR Resonanzen, WDR Lokalzeit) und mehreren Veröffentlichungen

Lehr- und Forschungstätigkeit

  • JAM MUSIC LAB - Conservatory for Jazz and Popular Music Vienna, seit 2013
  • Dozent für Komposition, E-Bass und Musiktheorie an der Deutschen Pop Akademie in Wien, seit 2013


Lehrfächer: Bass, Medienmusik (Hauptfach), Geschichte der Medienmusik