Diplomstudium - Instrumental(Gesangs)Pädagogik (IGP) - Improvisation

Das Studienziel ist der/die musikalisch umfassend gebildete BerufsmusikerIn, der/die über ausgeprägte praktische sowie wissensbezogene Kompetenzen im Bereich der Improvisierten Musik verfügt. In Anlehnung an die Vielfalt der Arten Improvisierter Musik in Geschichte und Gegenwart verfügen die Absolventen über entsprechende Qualifikationen handwerklich/künstlerischer sowie methodisch-didaktischer Art und - im Sinne professioneller Vermittlung - auch wissenschaftlicher Natur.

Das Diplomstudium ist ein ordentliches Studium und erfordert neben dem Besuch des Hauptfachunterrichts die Absolvierung bzw. den Abschluss aller laut Studienplan vorgeschriebenen theoretischen und praktischen Ergänzungsfächer. Als ordentliche Studierende gelten jene, die nach Absolvierung einer Zulassungsprüfung oder des Vorstudiums (und der damit verbundenen Übertrittsprüfung in das Hauptstudium) ein Vollstudium durchführen.

Bei einer durch die erfolgreich abgelegte Zulassungsprüfung erfolgten Einstufung in das ordentliche Studium ist das Fach "Allgemeine Musiklehre" (siehe Studienplan für das Vorstudium) im 1. Jahrgang des ordentlichen Studiums positiv zu absolvieren. Dies kann auch mittels einer Dispensprüfung erfolgen.

Studienplan für Erstinskriptionen vor dem WS 16/17
Studienplan für Erstinskriptionen ab dem WS 16/17
Anmeldung zum Studium
>> Stundenpläne Ergänzungsfächer
>> Studienbeiträge